Na wenigstens einer…

Ich saß heute nichts ahnend in der S- Bahn Richtung Frankfurt/ Main. Sehe mal wieder gedankenverloren aus dem Fenster und plötzlich erblicke ich es… Das Plakat!ichliebedich-gross_01

Okay, es hat gewirkt. Ich habe mir die Werbung angesehen und bin gleich mal auf die Seite gesurft. Natrülich war ich skeptisch, wie immer wenn es um Kirche oder Gott geht. Wozu braucht Gott denn auch eine Internetseite?? Aber nun ist klar: „In“ ist, wer online ist. Da muss Gott also auch mitziehen…

Jetzt werde ich mich aber zurückziehen und euch selbst über die Seite urteilen lassen… Viel Spaß dabei und denkt daran:

„Ich glaube, ob man Atheist ist, kann man erst auf den letzten Metern sagen.“
(Harald Schmidt)

One thought on “Na wenigstens einer…

Schreibe einen Kommentar zu Turin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.