Tag der alten Freundschaften

Puh, mein armes Herz! Meine Hände sind immer noch ganz zittrig. Das waren jetzt die schlimmsten zwanzig Minuten meines… na ja, heutigen Tages.

Ich komme in mein Zimmer und will nichts ahnend meinen Laptop hochfahren. Drücke also das Knöpfchen und verschwinde nochmal kurz aus dem Raum. Als ich zurückkehre ist das Horror- Szenario perfekt: Der Bildschirm weiß. Nichts zu sehen. Keine Bewegung.

Panisch versuche ich neu zu starten, aber nichts da. Is nich. Nicht heute. Meine einzige Rettung: schnell mal ein Anruf bei meinem „Computerfachmann des Vertrauens“, der rein zufällig auch noch Informatik studiert hat. Das Ende vom Lied: Helfen konnte er mir bei der Entfernung zwar leider nicht, aber wir haben endlich mal wieder telefoniert und uns ganz kurz upgedatet. Na ja, manchmal muss man eben einen Grund haben, um alte Freundschaften zu beleben und zu merken, was einem eigentlich doch gefehlt hat. Und Tassilo funktioniert ja doch wieder, ein Glück. ;o)

Also werde ich gleich weitermachen mit „Freundschaften pflegen“ und zu meiner guten Freundin nach Magdeburg fahren. Die hat nämlich heute Geburtstag und wenn das mal nicht ein Grund für einen Besuch ist. Happy Birthday, Süße! Und bis gleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.