Mein Vorschlag

So, die Studiengebühren kommen. Auch für mich. Das heißt, ab dem nächsten Wintersemester kommen locker 700 Euro auf mich zu.

Leider habe ich noch nicht wirklich eine Ahnung, wie ich das bezahlen soll. Sicher wird sich ein Weg finden lassen, aber ich glaube nicht, dass die mein Bafög aufstocken. Wär ja auch zu geil: Der Staat gibt mir mehr Bafög, damit ich es als Studiengebühr zurückzahlen kann. Ach nee, die Studiengebühren gehen ja an die Hochschule. Ja, klar.

Am Wochenende hatte ich dann aber bei einem Telefongespräch mit meinem Bruder (der das Glück hat in Thüringen zu studieren und die noch nicht an die studentische Abzocke denken) eine super Idee. Ich bin dafür, dass jeder CDU/ CSU- Wähler eine Studentenpatenschaft übernimmt. Der darf dann die Studiengebühren für „sein Patenkind“ zahlen. Die haben es uns ja auch eingebrockt. Die Studenten, die selbst CDU/CSU wählen sind natürlich ausgenommen.

Tja, wie wäre das doch schön. Wenn ich in diesem Land was zu sagen hätte. 😉

7 thoughts on “Mein Vorschlag

  1. Waaahnsinn. 700 Euro zusätzlich. Die könnte ich auch nicht aufbringen, nicht ohne Kredit. Ein Grund mehr, rasch zuende zu studieren. Berlin wird sich nicht ewig dagegen wehren, fürchte ich.

  2. REPLY:
    Na ja, es sind noch 500 Euro zusätzlich (jetztiger Stand), aber ich muss ja die (heutigen) 200 Euro Semesterbeitrag noch drauf rechnen. Und der is ja in den letzten Jahren auch immer gestiegen. Der einzige Lichtblick: Ich habe dann auch nur noch zwei Semester. Also sollte ich am Besten auch in der Regelstudienzeit bleiben…

  3. REPLY:
    Nunja, es gibt ja mittlerweile Zinslose Studentenkredite bei bestimmten Banken (auch welche vom Staat). Kannst dich da mal bei deinem Bank-Institut informieren ob die auch sowas anbieten. Dann kannst du Studieren und die Kreditsumme innerhalb von glaube ich 12 Jahren abbezhalne, was bei deinen geschätzten 1500 Euro nicht schwer sein wird.

  4. Super, die Idee ist ja mal gar nicht gut – ich finde Studiengebühren auch nicht gut. Ach, die guten alten Zeiten. Ich kann es ja abarbeiten (super, jetzt mache ich mich hier auch noch zum Sklaven mit seeeehr schlechter Bezahlung) ;)…

  5. Hey du! So weit ich weiß, müssen doch Studenten, die Bafög kriegen, keine Gebühren bezahlen, oder hab ich da mal wieder was durcheinander gebracht? Wäre ja zumindest für dich ne gute Sache…

  6. REPLY:
    Davon habe ich ja noch gar nichts gehört. Ich glaube da eher nicht dran… Aber egal. Kann ja noch nen Kredit aufnehmen und mit einem riesigen Schuldenberg ins Leben starten… Bafög, Kredit… Na ja, dann kann ich ne Familie erstmal abschminken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.