Schreck, lass nach

Halloween auf der Burg Frankstein. Da gibts jedes Jahr ein super Programm. Seit ich hier wohne, wollte ich da mal hin. Gestern hats geklappt. Dank eines Gewinnspiels habe ich zwei Karten gewonnen, meine Freundin geschnappt und wir sind los.

Zuerst standen wir ewig an, denn wir waren nicht die Einzigen, die sich an diesem Abend gruseln wollten. Hunderte, ach was, Tausende zog es auf die Burg. 😉 Wir mitten drin. Nachdem wir es dann aber hinter die Burgmauer geschafft hatten, tranken wir erstmal einen Becher Vampyrella und einen Schluck Wikingerblut. Dann gings los. Rein ins Getümmel und immer schön nach rechts, links, oben, unten, hinten und vorn gucken.

Das Programm war richtig geil. Die ganze Burg war dekoriert und man merkte schon nach kurzer Zeit, wieviel Liebe zum Detail in der Deko steckt. Überall liefen Untote, Hexen, Monster und sämtliche Fernseh-Psychos rum. Freddy, Jason und natürlich auch Frankensteins Monster. Es wurde gehängt, gequält und getanzt („Thriller“ von Michael Jackson durfte natürlich nicht fehlen). Und ja, ich gebs zu, manchmal habe ich mich schon erschrocken, als plötzlich so ein Zombie vor mir stand.

Dennoch war der Abend ziemlich cool. Und ich finde, man sollte es mal erlebt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.