Wie früher

– Abmelden bei Mama: „Gehe jetzt zu H. Kaffee trinken.“

– Den Kirschweg runter laufen und denken: so isses damals auch gewesen. (Damals hätten wir uns aber mit „Boah, heute in Mathe, da…“ begrüßt.)

– Schnell noch in die Stadt fahren, denn am 18. ist „Disco Orion“. *juhu* Endlich mal wieder abtanzen. Mit den Mädels und halb WSF an der Bar treffen.

– Fackelumzug eines Kindergartens beobachten: Die Kids sind glücklich, die Eltern gucken eher wie „Oh, nee…“. Und nebenbei sieht man die Bevölkerungszusammensetzung der Heimatstadt an sich vorbei laufen.

– Heute Abend dann DVD-Abend bei Freunden. Wie früher, halt.

Morgen dann endlich: Frisörtermin! Endlich bekomme ich wieder eine normale Frisur und muss mich nicht mehr ständig mit Haarband zeigen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.