Keep Breathing

Die melancholische Stimmung des Herbstes hat mich eingefangen, ich höre (wie ich sie nenne) „Weltschmerz“-Mucke und frage mich, wohin und wie.

Alle Menschen um mich herum wissen, was sie wollen. Sie gehen ihren Weg, müssen nicht zurück sehen, weil sie ja wissen, was vor ihnen liegt und wohin sie wollen. Wenn sie stolpern fängt sie jemand auf, wenn sie vor Freude hüpfen, dann hüpft jemand mit ihnen. Mir ist im Moment nicht zum Hüpfen, ich bin aber auch nicht gefallen. In mir ist nichts. Und dieses Gefühl von nichts macht es nicht besser. Immer häufiger frage ich mich, ob ich die richtigen Entscheidungen getroffen habe. Was nächstes Jahr um diese Zeit sein wird. Und wer dann da ist.

„All we can do is keep breathing…“ („Keep Breathing“, Ingrid Michaelson)

2 thoughts on “Keep Breathing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.