Stand: Diplomarbeit 05/08

  • Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen: 2,5 Seiten.
  • Ich kann nachts nicht mehr einschlafen.
  • Die Arbeit macht mich leicht depressiv. Zur Selbstberuhigung nehme ich jetzt aber Johanniskrauttabletten.
  • Endlich sind alle 5 Interviews abgetippt. Das sind 104 Seiten, Arial, Schriftgröße 11.
  • Ich bräuchte dringen Abwechslung, kann aber nicht mit dem schlechten Gewissen leben einen Tag zu verschenken, weil ich entweder die Nacht durchgetanzt habe oder einen Tag draußen verbringe.
  • Kann mich vielleicht jemand von euch retten? Danke.

    4 thoughts on “Stand: Diplomarbeit 05/08

    1. Hey.
      habe anfang letztes WS meine Bachelorarbeit geschrieben und es ging mir genau so wie du es beschreibst. War echt grausam! aber zum schluss hat es dann doch geklappt (sogar ziemlich zufriedenstellend). irgendwann kommt man in so einen fluss da purzelt es dann nur so seiten und die hälfte kann man dann sogar benutzen 😀
      also: TSCHAKKA! du schaffst es!
      ich weiß nicht ob dir das jetzt geholfen hat aber naja… vielleicht ja doch…

    2. @ Stefan: Danke für das tschakka. Du ahnst nicht, wie oft mir das mittlerweile meine Freunde sagen, weil ich leicht am verzweifeln bin. Aber noch habe ich ein paar Wochen. Wenn darauf Tage gewurden sind wirds bestimmt noch schlimmer. Aber irgendwie hilft tschakka immer. Also danke nochmal.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.