Danke. Merci. Gracias.

Es ist geschafft. Heute. 10 vor 12. Wir stehen im Sekretariat unseres Studiengangs und geben unsere Diplomarbeiten ab. Drei Monate Arbeit, vgl., Wein, Angst, Stress und Verzweiflung liegen hinter uns. Die Seiten sind fertig gedruckt und nun liegt es nicht mehr in meiner Hand.

Aber es gibt einige Menschen, die haben mit mir gelitten und ihnen witme ich diese Zeilen.

Danke, C., für das Diplompäckchen ganz am Anfang. Für Telefonate mit aufmunternden Worten. Fürs Durchlesen meiner Hirngrütze, die sich Diplomarbeit nennt. Dafür, dass du die letzten Tage hier neben mir gesessen hast. Dafür, dass du mich bestärkt hast und heute mit uns die Arbeiten von der Druckerei geholt hast. Und das du am Samstag mit uns so prima feiern warst!

Danke, Mama, für die finanzielle und mentale Unterstützung, auch über 400 km hinweg. Danke für die kulinarischen Genüsse, die du hast einfliegen lassen.

Danke, M. für’s Runterholen, wenn ich mich in die Panik reingesteigert habe. Danke für Parties zur Ablenkung. Und danke fürs GG gucken und Weintrinken, wenn ich nicht mehr denken konnte! Danke.

Danke, H. und A. für aufbauende Studi*VZ-Nachrichten, zahlreiche Telefonate, fürs Durchlesen und fachliche Ratschläge (Öhm, wie zitiert man nochmal?!). Danke für das Verständnis zwei Monate auf mich verzichten zu müssen. Danke für alles!

Danke, T., für das Gespräch in Dieburg. Für die Korrekturen und die Tipps, ohne die sicher einiges schwerer gewesen wäre.

Danke, Tiffy, für die Selbstbeschäftigung, wenn „Mama“ schreiben musste.

Danke ALDI für den billigen Wein, Fertiggerichte und Kaffeepads im Sortiment.

Danke, Tassilo (mein Laptop) für’s Durchhalten, nicht Abkacken und immer schön Zwischenspeichern.

Danke, G*Mail für das Bereitstellen von genug Webspace um Sicherheitskopien zu speichern.

Und last, but not least, danke liebe Leserschaft für Tipps, Beistand und dafür, dass ihr immer noch vorbeischaut. Der Diplomarbeits-Content hat nun bald ein Ende!

One thought on “Danke. Merci. Gracias.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.