Ich kann es nicht fassen.

Kann mir das mal jemand erklären?? Ich verstehe es nämlich nicht. Und auch, wenn es wieder einmal „das alte Lied“ ist: Studiengebühren sind ätzend und (in Hessen) keinesfalls verfassungskonform – egal was sie Richter sagen!!

6:5 für die Gebühren. Mir wäre lieber, wenn die deutsche Nationalmannschaft heute Abend so spielt. Ehrlich mal. Sie begründen die Zahlungen damit, dass wir ja einen Kredit aufnehmen könnten. Dass wir Studenten nach dem Studium ja eh mehr verdienen und das deshalb alles zu schaffen sei. Aber sorry, in welcher Welt leben diese Richter?! Okay, ich werde wahrscheinlich mehr verdienen als ein Facility Manager, aber so richtig Kohle bekommt man doch nur als Jurist (am Besten als Richter am Bundesverfassungsgericht – Wa?!) oder als Politiker. Haben die gute Frau Wolski und alle anderen sechs Richter denn gar keinen Bezug zur Realität? Ich gebe zu, ich kann hier nicht mit Zahlen aufwarten. Aber ich denke, dass ein Großteil der Studenten an deutschen Hochschulen BaföG bezieht. (Und selbst wenn es nur 20 Prozent wären – Gilt Artikel 20, Abs. 1 GG eigentlich noch??) Dank dieses Umstandes war es auch für mich möglich an einer Hochschule zu studieren. Und das damit verbundene notwendige Übel ist, dass ich mein Studium nicht nur mit einem Diplom, sondern auch mit 10 000 Euro Schulden beende. Der Satz von Wolski: „Ein wirtschaftlich rational handelnder Student lasse sich von Schulden nicht abschrecken (…)“ lässt mich daher nur ungläubig den Kopf schütteln. Sorry, aber kommen Sie mal wieder runter auf die Erde, gute Frau. Wenn ich mein ganzen Studentenleben hätte pro Semester 500 Euro zahlen müssen, wäre ich am Ende bei 14 000 Euro Schulden. Manche werden jetzt sagen: „Mmmmhh, sind ja nur 4 000 mehr, da kommt’s jetzt auch nicht mehr drauf an.“ Richtig, aber das sind 4 000 Euro von denen ich mich nach BaföG- Berechnungen ca. zehn Monate wohnen und leben soll. Gecheckt?!

Aber wahrscheinlich lohnt es sich nicht mal, sich darüber aufzuregen. Ich arbeite lieber weiter – neben dem Studium – um nicht noch mehr Schulden machen zu müssen. So wird es nämlich enden: Die Studenten gehen nebenbei arbeiten und brauchen demnächst 10 Jahre, bis sie ihre Hochschulausbildung abschließen. Aber das kann den Richtern ja auch egal sein.

 

One thought on “Ich kann es nicht fassen.

  1. Sechs der Richter wurden von CDU und FDP nominiert, Frau Wolski wollte fĂĽr die CDU in Offenbach als OB kandidieren.

    Google mal nach Frau Wolski und ihrem Ehemann warum das nicht geklappt hat. Das ist deren Realität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.