Time of my life

Vor vielen, vielen Jahren – und ich meine viele, viele Jahre – gab es für mich und die Freundin H. nur einen Film. Diesen haben wir jeden Nachmittag geguckt, direkt nach der Schule. Denn wir verbrachten die meisten Nachmittag entweder bei ihr oder bei mir. Damals – man schaute noch VHS, also Videokassetten – verstanden wir den Film noch nicht wirklich, aber toll war er schon immer. Seit dem haben wir ihn (es kamen dann noch ein paar Mädels dazu) ca. einhundertmillionen Mal gesehen, auf deutsch und englisch. Und ganz ehrlich: Heute ist eigentlich der richtige Tag, um „Dirty Dancing“ mal wieder in den DVD-Player zu schieben. Auch, wenn es jetzt immer etwas komisch sein wird…

2 thoughts on “Time of my life

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.