Benzin im Blut

H├Ątte nicht gedacht, dass der Polo vom Liebsten so schnell fahren kann: Als wir gestern am Bahnhof standen und sahen, dass der IC 60 Minuten Versp├Ątung haben wird, hatten wir noch 37 Minuten um den Anschlusszug zu bekommen. Google Maps sagte uns, dass wir genau diese 37 Minuten zum Bahnhof brauchen w├╝rden. Also hat der Hauptfreund kurzerhand die Schallmauer durchbrochen, um mich p├╝nktlich nach Halle zu bringen. Und das nur, damit ich nicht erst nachts um halb 3 zu Hause ankomme. Das ist Liebe. Ganz, ganz sicher.

2 thoughts on “Benzin im Blut

  1. Kennst Du schon die Geschichte, wo ich n├Ąchtens an der Autobahnrastst├Ątte 30 min. von zu Hause gestrandet bin und sein Schwager nicht bereit war, mich mit dem Auto abzuholen? – Schlussendlich musste ich auf jemand vertrauensw├╝rdiges warten, den die Rastst├Ątten-Bedienung kannte, welcher bei der Polizei arbeitet und mich schlie├člich nach Hause gefahren hat. Als ich endlich daheim war und vor lauter Schock zu heulen begann, war er nichtmal f├Ąhig mich in den Arm zu nehmen, da er mit sowas ja nicht umgehen kann und mir stattdessen lieber vorh├Ąlt ich solle nicht ├╝bertreiben und jetzt nicht so psycho sein.

    Wie unterschiedlich doch Br├╝der sein k├Ânnen *seufz*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.