Spontan, spontan

Der Lieblingsneffe würde mich wohl hassen, wenn er etwas älter wäre und ich ihm dann erzählen würde, dass ich gestern ohne ihn spontan auf dem „Ich&Ich“-Konzert war. Aber spontan sagt ja schon: Da war nix geplant, ich hatte gerade mal 10 Minuten zwischen „Kommste mit?“ und dem Auto, dass vor der Tür auf mich wartete.

Das Konzert war toll. Obwohl ich erst skeptisch war – Ich&Ich sind dann ja doch eher Schnulzen und weniger „Feiermucke“ – hat es echt Spaß gemacht und das Publikum konnte bei dem einen oder anderen Lied doch mit abgehen. Das Bühnenbild war der Hammer und eine kleine Überraschung gibts übrigens auch noch während des Konzerts. Ich sag aber nix, weil das ja erst der Auftakt der „Gute Reise“-Tour war.

Mir ist gestern Abend jedenfalls klar geworden, dass der Lieblingsneffe für seine sechs Jahre schon einen tollen Musikgeschmack hat und die Entscheidung, ihm das Album zu kaufen, goldrichtig war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.