Amrum – Teil 1

Die Vorbereitungen sind getroffen: Gerade stand ich noch im Reisezentrum am Hbf in Hannover, nun halte ich das Zugticket – inkl. Fahrradkarten – in den Händen. Geplant sind nämlich zwei Wochen Nordsee, inkl. Möwen, Leuchttürmen und trallala. Und weil ich das letzte Mal die P*ackstation so gelobt habe, muss ich nun auch mal sagen, dass die Dame am Schalter der Bahn auch sehr nett und zuvorkommend war. Dachte schon, dass ich meckern muss (wir kennen ja die B*ahn), aber nein – alles prima. So muss das sein.

Und jetzt, wo die Vorbereitungen für den Urlaub langsam Gestalt annehmen, freue ich mich richtig auf die Zeit mit dem potentiellen MfL am Strand…

4 thoughts on “Amrum – Teil 1

  1. Strand…. Sonne… Meer…. das hätte ich mit big brother ja auch mal zu gerne… aber der Gute ist leider ausschließlich für Abenteuerurlaub zu gewinnen. Um auch mal par Tage am Strand verbringen zu können, müssten wir wohl entweder zusammen mit einem anderen couple reisen, damit Frauen und Männer auch mal unter sich sein können ODER er bleibt daheim und ich reise mit der weltbesten Freundin. *seufz*****

  2. Naja, dann kommt das nächste Mal einfach mit. Aber den ganzen Tag am Strand halte ich auch eher selten aus. Ich meine auch eher: Gegen Abend in den Dünen sitzen und den Sonnenuntergang anschmachten. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.