Irgendwie alt.

Großtanten, dachte ich immer, das sind alte Frauen, die 93 Katzen haben und nach Mottenkugeln riechen. Das sind diese älteren Damen, die Mundwinkel mit Spucke abwischen. Die komische Sachen erzählen. Die einfach ein bisschen kautzig sind.

Ich weiß jedoch nicht einmal, wie ich darauf komme. Meine Großtante ist eine wunderbare Frau. Eine richtige Dame, die noch Wert auf Manieren legt. Die im zweiten W*eltkrieg in die USA gegangen ist und dort noch immer lebt. Sie ist toll. Aber eben auch schon ein paar Jährchen älter, weshalb bei mir der Begriff „Großtante“ wohl diesen „irgendwie alt“-Beigeschmack bekommen hat.

Seit heute bin ich auch eine. Großtante. Mit 26, aber ohne 93 Katzen. Ich freu mich.

2 thoughts on “Irgendwie alt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.