Berlin, Berlin

Eigentlich wollte ich mit dieser Stadt nie so richtig warm werden. Berlin war mir immer zu groß, zu kalt und eigentlich nichts weiter als eine riesige Baustelle. Aber heute morgen, als ich um 8.30Uhr mit dem ICE in den neuen Hauptbahnhof (den ich ja eigentlich nicht mag, weil er kalt und ungemütlich ist) einfuhr, da dachte ich, ich sollte dieser Stadt mal eine echte Chance geben. Obwohl mich Berlin mit Regen empfing und sich somit nicht gerade von seiner besten Seite zeigte. Aber so langsam steigt die Freude auf die re:publica 2011 und damit auch auf meine Rückkehr nach Berlin. Vielleicht habe ich dann auch Zeit, die Stadt mal von einer anderen Seite kennenzulernen. Eine Chance hat sie auf jeden Fall noch verdient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.