Danke, @telekom_hilft

Zum Glück liege ich derzeit im Krankenhaus. Denn so oft, wie ich in den letzten vier Wochen bei der Hotline von t-mobile angerufen habe, hätte ich sicher richtig Ärger mit meinem Arbeitgeber bekommen. Und warum? Weil ich dummerweise kurz vor der Einführung des iP*hone4Ass meinen Vertrag inkl. eines neuen Handys verlängern wollte…

Alles begann, als ich Anfang Oktober bei der Hotline anrief und mal nachfragte, welche Optionen mir denn so offen stehen würden. Das Angebot, dass mit der sehr nette Herr am Telefon machte, war eins – wie „Der Pate“ sagen würde – dass ich nicht abschlagen konnte. Alles schön. Ich war zufrieden. Vorerst.

Nach einigen Tagen war aber weder das Handy bei mir angekommen, noch hatte sich die Bezeichnung meines Vertrages im Online-Portal geändert. Ich rief also ein weiteres mal an. Da das alles immer noch vor dem iP*hone4Ass lag, kam ich auch recht zügig durch. Die Dame erklärte mir, dass da wohl ein technischer Defekt vorliegen würde und meine Bestellung nicht durchgegangen sei. Sie wolle das aber jetzt ändern und alles entsprechend der vorherigen Absprache anpassen. Denkste. Als ich das nämlich online überprüfte, musste ich feststellen, dass mit die Gute einen vollkommen anderen Tarif gegeben hat.

Ich rief also wieder an. Und bekam eine sehr patzige und nicht zufriedenstellende Antwort. Ich rief also einige Tage später wieder an. Diesmal Post-iP*hone4Ass. Zwei Tage lang versuchte ich im 10 Minuten-Takt ständig an einen Kundenberater zu gelangen und wartete immer fleißig, bis ich aus der Leitung geschmissen wurde. Ich überlegte zwischendurch sogar, mich als iP*hone-Kunde auszugeben, in der Hoffnung dann schneller an einen Kundenberater zu kommen. Aber nein, es half nicht.

Also machte ich das, was ich hätte viel früher tun sollen: Ich twitterte @telekom_hilft an. Dort war zwar auch jede Menge los und ich bekam erst nach Tagen eine Antwort, aber wenigstens wurde ich nicht aus der Leitung geschmissen. Heute bekam ich dann Antwort auf meine Mail: Alles wurde zu meiner vollsten Zufriedenheit – und wie vor vier Wochen besprochen – umgestellt. Ich bin dankbar. Und glücklich. Danke, @telekom_hilft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.