Veränderungen

Wir ziehen also um. Der neue Mietvertrag liegt unterschrieben hier. Der Alte ist gekündigt. Wir verlassen unsere 2,5 Zimmerwohnung in der List, um sie gegen eine 4 Zimmerwohnung in einer Nachbargemeinde Hannovers einzutauschen. Soviel zur Theorie.

Die Praxis sieht derzeit so aus, dass im 30-Minuten-Takt Leute durch unsere Wohnung trapsen und sich das irgendwie komisch anfühlt. Das ist unser Zuhause. Hier habe ich 3,5 Jahre und der Hauptfreund 2 Monate gewohnt. Hierher haben wir unseren Sohn nach Hause geholt. Hier stand sein erstes Bett. Und natürlich ist es richtig umzuziehen. Wir brauchen den Platz. Wir wollen etwas raus aus der Stadt, in der es eng und laut ist. Die Miete wird zwar doppelt so hoch sein, aber dafür gibt es andere Annehmlichkeiten (Balkon! Badewanne! Zweiter anstatt fünfter Stock!). Aber dennoch ist es ein komisches Gefühl. Veränderungen waren noch nie was für mich. Damit tue ich mich schon immer schwer.

Doch jetzt blicken wir nach vorn. Und wenn der Umzug erstmal durch ist und die Kisten ausgepackt sind. Dann werde ich wissen, dass es die richtige Entscheidung war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.