Gespräche I

Gestern telefonierten wir mit dem hauptfreund’schen Bruder, der gerade seine noch relativ frischgeschlüpften Babyzwillinge bewachte. Irgendwann kam es zu folgendem Gespräch.

Er: „Oh, der eine schläft schon die ganze Zeit auf dem Bauch. Ich guck mal, ob die Nase frei ist.“
Ich so: „Wieso? Habt ihr keinen Monitor?!“

Ich sprachs und in diesem Moment wurde mir klar: Nein, reif geborene Babies werden nicht mit Monitor zur Sauerstoff- und Herzfrequenzüberwachung entlassen. Reif geborene Babies haben keine Ad-Ons. Das wird noch mächtig komisch, wenn Baby2.0 nach 40 Wochen schlüpft und nach wenigen Tagen mit mir zusammen nach Hause entlassen wird.

One thought on “Gespräche I

  1. Das dachte ich auch zeitweise während Schwangerschaft 2.0. das es komisch wird. Teilweise kam es mir schon richtig unheimlich vor, das diesmal alles so blendend verlief.

    Aber ganz ehrlich, in dem Moment wo die Twins da waren und es noch den große Bruder zu betreuen gilt, hatten wir plötzlich ganz andere, neue Sorgen. Alles was vorher bei Kind 1 war rückt dann schon wieder in den Hintergrund. Zeit für komische Gefühle gibt es irgendwie gar nicht. Man versucht in erster Linie nun allen gerecht zu werden 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.