Zu viert.

Seit genau einer Woche sind wir nun also zu viert. Genau an Ostersonntag beschloss das Bauchbaby herauszukommen und wurde damit unser Osterkind. Seit Montag sind wir zu Hause und leben uns als „neue“ Familie ein.

Der Prinz ist ein bezaubernder großer Bruder, der von seiner kleinen Schwester ganz begeistert ist. (Auch wenn er es noch ein bisschen komisch findet, dass sie so gar nichts kann.) Und langsam, ganz langsam, verlasse auch ich das „Tal der Tränen“ und kann das Glück zwei solch wundervolle Kinder zu haben voll und ganz genießen. ♥ ♥ ♥

2 thoughts on “Zu viert.

  1. Hey! Herzlichen Glückwunsch!
    Ich hoffe, euch geht es bis auf den Babyblues soweit gut. Und, wie ist das Gefühl, ein Baby direkt nach ein paar Tagen mit nach Hause nehmen zu können? Und, dass es so groß ist? 🙂
    Alles gut dem frischgebackenen Glückskleeblatt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.