Tagebuchbloggen. 5. Oktober 2013

7.30Uhr
Die Kinder lassen uns verhältnismäßig lange schlafen. Liegt wohl daran, dass wir gegen halb 2 alle wach waren. Der Prinz wegen Husten und Fieber, das Osterkind weil es derzeit immer um diese Uhrzeit wach wird. Wir stehen also auf. Im Wohnzimmer sitzt schon der Lieblingsbruder und guckt Formel 1. Wenig später kommt auch der Rest (Schwester, Neffe, Nichte und deren Kids) zum Frühstück nach unten. Wir sind an der Nordsee und starten in den ersten Urlaubstag.

8.50Uhr
Das gemütliche Frühstück wird abrupt beendet, weil um 9.30Uhr schon die Wattwanderung für Familien losgehen soll. Wir springen auf, ziehen uns an, stecken die Kinder in Gummistiefel und Matschhosen und machen uns auf ins Watt.

9.45Uhr
Wir stehen im Watt. Der Wattführer erzählt uns war über Muscheln und Wattwürmer, während der Prinz im Boden wühlt. Das Osterkind schläft im Tuch und ich lasse mit die Seeluft um die Nase wehen. Vielleicht hilft es ja gegen diesen blöden Husten.

10.30Uhr
Das Wasser kommt zurück. Und mit welch einem Tempo! Der Prinz ist ganz begeistert und steht das erste Mal in seinem Leben im Meer. ♡

12.00Uhr
Zurück im Ferienhaus werden schnell Nudeln und Tomatensauce gekocht. Danach gehts für den Prinz ins Bett. Das Osterkind ist ja erstmal ausgeschlafen. Kurz nachdem wir folgen, wird der Prinz nach nur 45 Minuten Mittagsschlaf wieder wach.

15.30Uhr
Wir verlassen das Ferienhaus. Die Schwester und der Neffe gehen ins Erlebnisbad, Bruder und Nichte fahren mit dem Großneffen zur Kassenärztlichen Sprechstunden. Verdacht auf Bindehautentzündung. Der Hauptfreund, Prinz, das Osterkind und ich gehen zum Strand. Schafe und Meer gucken. Danach Spielplatz!

17.20Uhr
Wieder zurück müssen wir gleich das Abendessen auftischen, welches der Prinz aber gar nicht anrührt. Er ist viel zu müde zum Essen und liegt kurz nach 6 im Bett und schläft.

18.30Uhr
Die Krankenhausbesucher sind zurück. Wir essen zu Abend und gegen halb 8 ist auch das Osterkind bettreif. Ich muss innerhalb von 45 Minuten noch 2 Mal stillen, aber auch dann ist Ruhe.

21.30Uhr
Alle wollen Boxen gucken, nur ixh sitze auf dem Sofa und stricke.

22.00Uhr
Das Osterkind verlangt nach mir. Es ist an der Zeit ins Bett zu gehen. Nachdem auch der Prinz nochmal wach wurde und nach einer Milch verlangte, ist es beschlossene Sache. Wir gehen ins Bett.

One thought on “Tagebuchbloggen. 5. Oktober 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.