Tagebuchbloggen. 5. November 2013

Heute ist ja wieder der 5. und Frau Brüllen ruft zum Tagebuchbloggen auf. Also here we go.

5.20 Uhr

Das Osterkind ist sehr unruhig und will auch nicht mehr nuckeln/ stillen. Die Nacht war auch schon unruhig, weil uns die Jungs einen vor husteten. Wir stehen also auf. Auf dem Weg nach draußen wurde mir klar, was ihr Problem war. Ich wechselte also mal schnell ihre Windel. Danach verzogen wir uns ins Gästezimmer, sie erzählte sich einen, ich döste wieder ein.

6.50 Uhr

Ich wache völlig panisch auf, weil es draußen schon hell wird. Der Hauptfreund hat verpennt! Ich wecke die Jungs und während der Mann das Haus verlässt, setzen wir uns an den Frühstückstisch.

8.15 Uhr

Auf geht’s zur Krippe. Leider kommt die Bahn zu spät und wir müssen uns etwas beeilen.

10 Uhr

Das Osterkind und ich sind vom Einkaufen zurück. Madame wird gestillt und ich beginne danach langsam mit dem Kochen des Mittagessens.

11.30 Uhr

Das Osterkind wird müde. Ich stille sie in den Schlaf und widme mich meinem Mittagessen. Danach mache ich den Abwasch und kuschel mich zu meiner Tochter.

14.30 Uhr

Wir verlassen das Haus und holen den Prinz ab. Danach besuchen wir noch die Baustelle und gucken den Baggern zu.

16 Uhr

Draußen wirds langsam dunkel und kalt, wir gehen also nach Hause und spielen mit dem neuen Traktor, den der Prinz zum Geburtstag bekommen hat. Danach kuscheln wir zu dritt – der Prinz, das Osterkind und ich – im Kinderzimmer. Mir fällt dabei ein, dass ich heute vor zwei Jahren das allererste Mal mit dem Prinz gekuschelt habe.

17.30 Uhr

Der Papa kommt nach Hause und wir setzen uns an den Abenbrottisch. Danach machen die Kinder noch Quatsch und das Osterkind lacht sich über ihren Bruder kaputt.

19 Uhr

Während ich das Osterkind in den Schlaf stille und diesen Text schreibe, sind die Jungs noch im Wohnzimmer und spielen. Ich befürchte jedoch, dass der Prinz schon todmüde und drüber ist. Ea verspricht ein Abend mit Einschlafkampf zu werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.