Geträumt

Heute Nacht habe ich geträumt, ich sterbe. Ein Wesen (wahrscheinlich der personifizierte Tod, der einem „Engel“ glich) kam und sagte mir, ich müsse sterben. Jetzt sofort. Ob man das noch ändern könne und warum überhaupt, fragte ich noch. Aber da war es schon geschehen. Ich hatte ein Aneurysma und starb schnell und friedlich. Ich hatte es gar nicht gemerkt und sagte noch, dass ich noch nicht sterben darf, ich hätte noch soviel zu erledigen. Mir viel ein, dass ich noch kein Testament oder gar Briefe an die Kinder verfasst habe. Wegen der Kinder war ich tief traurig. Ich wollte nicht, dass sie so früh einen Elternteil verlieren. Dann wachte ich auf.

Das ganze ist auch jetzt, einen halben Tag später, noch sehr verstörend. Als ich aufwachte, wusste ich kurz nicht, ob ich noch da war. Denn im Traum blieb ich als Geist noch kurz bei meiner Familie. Ich denke in letzter Zeit oft ans Sterben. Und daran, dass ich Vorbereitungen treffen muss. Ich will dem Mann eine Mappe mit wichtigen Dokumenten zusammen stellen. Und ich will Briefe an ihn und die Kinder schreiben. Um Abschied zu nehmen, falls ich das irgendwann einmal nicht kann.

Früher hatte ich keine Angst vorm Tod. Egal, wenn ich weg bin, bin ich weg, dachte ich häufig. Das hat sich geändert, seit ich Mutter bin. Jetzt weiß ich, dass zwei Menschen mich wirklich brauchen. Und dass ich diese zwei Menschen auf ihrem Weg – zumindest ein Stück – begleiten will. Mir ist klar, dass ich nur wenig Einfluss darauf habe, wann der Tag der Tage ist. Aber ich hoffe inständig, dass ich von meinen Kindern mehr Meilensteine mitbekomme, als mein Papa.

Trotzdem muss ich mich jetzt endlich hinsetzen und die Mappe fertig machen. Vielleicht wollte mich der Traum daran erinnern.

2 thoughts on “Geträumt

  1. Mach mir keine Sorgen!!.. Ein sehr guter Freund, mit dem ich aufgewachsen bin als sei er mein großer Bruder, hat damals ähnliche Gedanken gehabt und plötzlich Sprüche auf den Lippen gehabt wie „Ihr seid die Zukunft!..“ was uns allen schon irgendwie komisch vorkam. Kurze Zeit später ist er verstorben. Mitten im Fußballspiel umgefallen. Einfach so. Ein Herzfehler von dem er angeblich auch wusste. Lass ihn Anfang 30 gewesen sein. Gerade frisch verheiratet. Sie brachte 2 liebenswerte Kinder mit in die Ehe… Ich habe seinen Tod heute noch nicht verwunden :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.