Krankenstand

Heute sind das Osterkind und ich zu Hause. Schon nachts merkte ich, dass neben mir ein kleines Glühbaby (okay, sie ist kein Baby mehr!) liegt. Heute morgen hatte sich daran natürlich nichts geändert. Fieber verschwindet nicht einfach nach 2 Stunden und alles ist wieder gut.

Nach dem Aufstehen wirkte sie noch recht fit. Suchte sich ihre Sachen selbst aus (was zu einer wahnwitzigen Farbkombination führte, aber egal) und zog sich sogar zum Großteil selbst an. Aber schon am Frühstückstisch wirkte sie abwesend und sagte eben auch immer wieder, sie hätte Bauchschmerzen. Nachdem auch der Sohn meinte, es gehe ihm nicht gut, war die Sache geritzt. Mama bleibt heute zu Hause. Der Prinz entschied sich dann jedoch für Blitzheilung (er wirkte auch eher lustlos als krank) und wollte dann doch in die Kita. Da er kein Fieber hatte – bitte. Die Aussicht auf drei Stunden Wartezimmer mit zwei Kindern war eher nicht so rosig.

Das Osterkind aber betonte immer wieder sie sei „ganz dolle krank“. Und sie wollte nun endlich zum Arzt! Nachdem wir also den Bruder in der Kita abgegeben und das Osterkind in ihrer Gruppe entschuldigt hatten, gingen wir Mädels wieder nach Hause. Und seit 10 Uhr schläft mein Glühwürmchen. Zeit für mich, ein bisschen zu arbeiten, das Bad zu putzen und zu bloggen. Und nach Ohr-Fieberthermometern zu googlen, denn ein solchen haben wir noch nicht. Und das Fiebermessen mit einem „konventionellen“ funktioniert leider nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.