„Wir sind lieb.“

Ich bin heute für eine Nacht auf Dienstreise und daher nicht zu Hause bei Mann und Kindern. Natürlich telefonieren wir aber, als sie auf dem Weh ins Bett sind. Zuerst ertönt in Stereo: „Mama, komm nach Hause!“ Was mir schon einmal sehr das Herz zerreißt. Ich antworte also, dass das nicht geht und dass ich ganz traurig werde. Da antwortet das Osterkind: „Wir sind nicht traurig. Wir sind lieb.“ Und schon war alles wieder gut. 💕

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit nehme ich die Datenschutzbedingungen dieses Blogs an.